Aktuell

Steuervorlage 17 – Braucht es bald einen Plan C?

Mit der neuen Steuervorlage 17 ist die Ausgangslage noch einmal ungemütlicher geworden. Durch die höhere Dividendenbesteuerung würden vor allem Inhabergeführte Unternehmungen benachteiligt. Aber: Ein Scheitern der SV 17 wäre fatal für den Kanton Solothurn.

Wie gehen KMU mit der Digitalisierung um? Drei Geschäftsführer und ein Experte der FHNW lieferten am Herbstanlass 2017 des kgv spannende Antworten auf diese Frage.

Die VEBO Genossenschaft steht regelmässig im Kreuzfeuer von Kritik aus dem Gewerbe. Im Streitgespräch mit kgv-Geschäftsführer Andreas Gasche betont ihr Direktor Marc Eggimann: „Wir halten uns an die Spielregeln des Wettbewerbs.“

 

 

Schwerpunktthema

Die Uhrenindustrie tickt – aber nicht immer gleich rund

Der Kanton Solothurn ist mit der Uhrenindustrie stark verbandelt. Knapp 4000 Personen arbeiten hier in Produktions- und Zulieferbetrieben. Die Branche erlebte eine wechselvolle Geschichte. Aktuell kämpft sie mit stagnierenden Exportzahlen.

Das „Who is Who?“ der Uhrenbranche im Kanton Solothurn.

Rund 80 Prozent der in Grenchen montierten Titoni-Uhren werden in Asien abgesetzt. Firmenchef Daniel Schluep erklärt: „Generell bleibt China ein sehr wichtiger Markt. Das Wachstum der Mittelschicht, die sich eine Schweizer Uhr im Mittelpreissegment leisten kann, ist enorm.“

Seit 1884 gibt es im Kanton Solothurn eine Uhrmacherschule. Rektor Daniel Wegmüller sieht für gelernte Uhrmacher durchaus positive Zukunftsaussichten.

 

 

Finanz- und Lastenausgleich 2018

86 Gemeinden erhalten aus dem Finanzausgleich zusammen rund 61,5 Millionen Franken

Der Geldkreislauf zwischen Gebergemeinden, Kanton und Nehmergemeinden wird im Jahr 2018 eine Summe bewegen, die mehr als doppelt so hoch ist wie jener Betrag, welcher vor der Inkraftsetzung des neuen Finanz- und Lastenausgleichs der Einwohnergemeinden verteilt wurde. Im Vergleich zu 2014 belasten im laufenden Jahr 28 Gemeinden die Natürlichen Personen mit einem höheren Steuerfuss. Diese Entwicklung hinterlässt einen zwiespältigen Eindruck.

 

 

Zum Titelbild

100 000 Titoni-Uhren aus dem Kanton Solothurn

„Master Series“ als Visitenkarte: Das Familienunternehmen Titoni AG produziert mit seinen 60 Mitarbeitenden jährlich rund 100 000 Uhren. Primäres Zielpublikum für die Marke mit einer stilisierten Blume, der Meihua, sind ethnische Chinesen auf der ganzen Welt.

Foto: Titoni AG

 

 

Magazin Nachrichten, Neuheiten, Besonderheiten.
Innovationstage 2017 Cross Industry Innovation: Von andern Branchen lernen. Die Solothurner Handelskammer fördert den Austausch zwischen Branchen, KMU, Hochschulen und Forschungseinrichtungen.
Service Agilität für Unternehmen durch „Flexible Workforce.“ Unternehmen brauchen Flexibilität, um den wachsenden Wettbewerbsdruck bewältigen zu können.
Agenda Veranstaltungskalender, Impressum, Inserenten